Verpflegung und Diät

Ayurveda betrachtet Lebens- bzw. Nahrungsmittel nicht nur als ‘Vergnügen’, sondern auch als Medizin für Körper und Geist – ein wichtiges Werkzeug beim Ausgleich der gestörten drei Bioenergien Vata, Pitta und Kapha und der Wiedererlangung des Wohlbefindens.

Im Surya Lanka haben unsere Ärzte sowie das Küchen- und Restaurant-personal den Speiseplan jedes Gastes im Auge, wobei drei Richtlinien beachtet werden:

  • Speisen und Getränke empfohlen / eingeschränkt (oder zu vermeiden) während einer Ayurveda Kur.
  • Einschränkungen bei Speisen und Getränken, erforderlich bei einer spezifischen gesundheitlichen Kondition, z. B. Asthma, Gastritis, Psoriasis.
  • Diätregeln, die einzuhalten sind, vor bestimmten Behandlungen wie Virechana und Vamana. Sie sind detailliert beschrieben in der Surya Lanka Ärztebroschüre, die jeder Gast erhält.

In ihrem eigenen Interesse sind unsere Gäste aufgefordert, diesen individuellen Diätplänen Folge zu leisten, um den maximalen Erfolg aus ihrem Kuraufenthalt im Surya Lanka zu erreichen.

Unsere Küche ist erfahren darin speziellen Diäten wie gluten-freie Mahlzeiten zuzubereiten sowie Allergien zu berücksichtigen und persönlichen Speisewünschen zu entsprechen. Obwohl unsere Spezialität die vegetarische Küche ist, bedienen wir auch gerne Gäste, denen der Sinn nach einer weniger restriktiven Küche steht. Zu unseren Abendessen bieten wir gerne weisses Fleisch, also Fisch oder Hühnchen an. Wir bieten kein rotes Fleisch und Meeresfrüchte (welche in der Ayurvedalehre als das System erhitzend gelten) sowie keine kohlensäurehaltigen Getränke oder Alkohol an. .

Die Mahlzeiten werden gewöhnlich im Surya Lanka Palmengarten eingenommen – es ist ein wahrer Genuss die köstlichen, nahrhaften Speisen im Freien beim Klang des Ozeans und den Vogelgesängen zu verzehren. Einmal wöchentlich gibt es zur Abwechslung ein Barbecue.

Wöchentlich geben unsere Köche eine Demonstration und ermöglichen unseren Gästen gemeinsam mit Ihnen ausgewählte Speisen von Grund auf zuzubereiten: Kokosnüsse zu raspeln, verschiedene Gewürze und Kräuter zu rösten, um Currypulver zu bereiten um daraus das perfekte Frühstück zu bereiten: Gewürzte Rottis (Kokosmehlfladen) mit Dhal (Rote Linsen) Curry.